Übersicht

Der Flowtrail in Stromberg ist eine offizielle Strecke bestehend aus Rundkurs und Abfahrten („Wild Hog Trail“ und „No Jokes Trail“) auf dem durch die unterschiedlichen Elemente der Strecke Tourenbiker wie Freerider ihren Spaß haben. Die einen surfen den Anlieger, nehmen dann den kleinen Kicker und die anderen springen das Gap. Hinzu kommt ein Übungsplatz (mit Pumptrack). Ahnlich wie beim Skifahren sind unsere Strecken in blaue, rote und schwarze Linien makiert. Die blaue Markierung weist auf leichtere Anforderungen an das fahrtechnische Können hin, die rote Markierung auf ein mittleres fahrtechnisches Können und die schwarze Markierung auf hohes fahrtechnisches Können. Anders als die Wildhog Trailabfahrt handelt es sich beim „No Jokes Trail“ um eine durchgängig schwarze Linie.

Blau: Anlieger, kleinere Wurzeln
Rot: Anlieger, Wurzeln, kleinere überrollbare Sprünge
Schwarz: Größere Steine und Wurzeln, große nicht überrollbare Sprünge, Gaps (die schwarzen Sprünge auf dem Wildhogtrail sind alle mit einem Totenkopfschild gekennzeichnet)

Parken :
Bei Anreise mit dem Auto dieses bitte auf einer der genehmigten Parkmöglichkeiten abstellen. Das sind die in der Karte eingezeichneten Parkplätze.  siehe Anreise

Müll :
Wir nehmen unseren Müll mit nach Hause. Bitte nichts auf der Strecke oder sonstwo liegen lassen!

Nightride :
Die Strecke ist nur mit viel gutem Willen von Forst und Jagd genehmigt worden. Daher sollten wir uns mit angemessener Rücksicht bedanken. Soll heißen, keine Nightrides auf der Strecke! Bitte beachtet unsere  geänderten Öffnungszeiten.

Bauen :
In den Wintermonaten treffen wir uns regelmäßig Samstags, um die Strecke wieder flott zu machen und  neue Elemente zu bauen. Die Bautermine werden alle in unserem Blog und auf der Facebook-Seite veröffentlicht. Wenn ihr gerne beim Bauen dabei sein möchtet, oder sonstige Anregungen habt, könnte ihr uns gerne per E-mail kontaktieren (info@flowtrail-stromberg.de).

Shuttlen beim No Jokes unerwünscht:
Bitte „shuttelt“ NICHT! Auf keinen Fall durch den Wald und auch nicht außen herum über das Schindeldorf. Im Bereich des Starts finden sich nur Anwohnerparkplätze und Fußwege! Stress vorprogrammiert!  Man kann den Forstweg direkt neben dem No Jokes zum Start mit dem Rad zurück fahren oder schieben (wie in diesem GPS Track enthalten), das geht sehr schnell und unkompliziert.

Empfohlene Ausrüstung:
Die Schutzausrüstung: Helm ist Pflicht. Bein- und Armschoner werden für die rote Variante empfohlen. Wer schwarz fährt, muss bitte Protektoren tragen.

Das Bike:
Die blaue und rote Variante sind auch mit einem Hardtail fahrbar. Allerdings wird es dann in den Abschnitten mit Wurzeln und Steinen etwas ruppig am Hinterrad. Ein wendiges All Mountain / Enduro fühlt sich hier besonders wohl.

Die Reifen:
Wir haben einen echten Waldboden mit einem gewissen Tonanteil. Bei Trockenheit extrem gut rollend ist die Strecke sogar locker mit einem Marathonreifen zu fahren. Bei dauerhafter Nässe ist die Strecke geschlossen, da der tonige Waldboden dann aufweicht, es sehr glitschig wird und die Strecke sehr leidet. Solltet Ihr Euch bei Nässe auf die Strecke „verirren“ wäre es gut, was griffiges aufgezogen zu haben. Wenn die Strecke wegen Witterung geschlossen ist, könnt Ihr das direkt am Anfang der Startseite am roten Ampelmann erkennen.

Wetterstation: (mit Vorhersage):
http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz/forecast/106290.html

Webcam:
Land & Golfhotel Stromberg (Entfernung ca. 1 km)

Streckenplan

Für Printversion Streckenplan anklicken!